Die AG findet in diesem Schuljahr immer donnerstags von 13:3o - 15:oo Uhr statt.

Über die AG

Die Jonglage AG der Schillerschule wurde Ende 2009 von den damaligen "12ern" Antonia und Christopher sowie Herrn Kettenring ins Leben gerufen.

Die beiden Oberstufenschüler jonglierten in ihrer Freizeit häufig und auf hohem Niveau. Durch ein Interview mit Herrn Kettenring in der Schülerzeitung "VETO" erfuhren sie, dass er dieses Hobby mit ihnen teilt. Daraufhin fragten sie ihn, ob er sich vorstellen könne, eine Jonglage AG an der Schillerschule anzubieten. Da Herr Kettenring bereits über eine solche Möglichkeit nachgedacht hatte, waren sich die drei schnell einig, eine AG auf die Beine zu stellen. Auch die Schulleiterin Frau Hechler war von der Idee begeistert und vermittelte rasch den Kontakt zum Förderverein der Schillerschule . Dank der tollen Unterstützung durch den Förderverein, konnte eine gute Grundausstattung der AG in Form von Bällen, Keulen, Tüchern und Diabolos angeschafft werden.

 

 

Seit 2015 tritt die AG regelmäßig bei der Einschulung und zum Info-Tag auf.

 

Die Jonglage AG der Schillerschule ist für für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen offen (5. - Q3/4). Diese Öffnung für unterschiedliche Altersstufen führt zu einem bunten Miteinander, das Jüngere und Ältere einander gegenseitig näher bringt und ein gutes Gemeinschaftsgefühl hervorruft. Jeder bringt unterschiedliches Vorwissen mit - manche haben noch nie jongliert, manche können es schon ein bisschen oder spielen bereits Diabolo: daher können wir uns alle gegenseitig helfen und Tipps und Tricks untereinander weitergeben.